|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 

Schadstoffgehalt von Haschisch getestet

Rauch von Cannabis enthält einer neuen Studie zufolge bis zu sieben Mal mehr Teer und Kohlenmonoxid als Tabakrauch. Das berichtet die französische Verbraucherzeitschrift "60 millions de consommateurs". Das Blatt kommt zu dem Schluss: "Täglich drei Joints rauchen - was zunehmend häufig der Fall ist - bringt dasselbe Risiko von Krebs sowie Herz-Lungen-Krankheiten wie das Rauchen von einer Schachtel Zigaretten." Cannabis ist demnach "die bei weitem am häufigsten konsumierte verbotene Droge in Frankreich".

Für den Test beschaffte sich das Magazin über Frankreichs interministerielle Arbeitsgruppe gegen Drogen und Sucht sowohl Harz als auch Blätter der Cannabis-Pflanze. Aus den Rohstoffen drehten Experten 280 Joints. Ausgeführt wurde die Studie mit Hilfe einer Rauchmaschine, wie sie für amtliche Schadstoff-Tests von Zigaretten eingesetzt wird.

Selbst bei reinem "Gras" ohne Beimischung von Tabak enthielt der Rauch eines Joints mehr Teer und Kohlenmonoxid als der einer gängigen "roten" Marlboro-Zigarette. Und auch beim Einsatz von Filtern, also unter "realitätsnäheren Bedingungen", lagen die Schadstoff-Werte höher als bei einer Kippe.
Quelle: gesundheit.de
mehr zum Thema Drogen

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Seite wurde bisher 4749 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0322 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann