|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Senden (ddp). Ob Splitter oder Blütenpollen: Ein Fremdkörper im Auge kann schmerzhaft werden. Ist das störende Objekt noch nicht unter das Oberlid gerutscht, lässt es sich mit etwas Mühe noch entfernen. „Man kann vorsichtig mit der Spitze eines Taschentuchs von innen nach außen wischen”, sagt Georg Eckert vom Bundesverband der Augenärzte Deutschlands. Zum Entfernen sollten auf keinen Fall Wattestäbchen benutzt werden. „Sie fusseln leicht und können damit alles noch schlimmer machen”, sagt der Augenarzt. Ist der Splitter oder der Fussel bereits unter das Lid gerutscht, sollte ein Augenarzt aufgesucht werden. „Er wird das Lid umklappen und den Fremdkörper entfernen. Das wird dem Laien in der Regel nicht gelingen”, betont Eckert. Gerät beispielsweise bei der Arbeit an der Kreissäge ein Stück Metall ins Auge, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. „Ein Metallsplitter muss immer mit einer speziellen Fräse entfernt werden. Da sind Laien chancenlos”, erläutert der Augenarzt.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Ein kleien Einführung in die Stabile Seitenlage.
Seite wurde bisher 8969 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0358 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann