|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Die unkontrollierte Einnahme von Schmerzmitteln kann selbst Kopfschmerzen auslösen. Darauf weist die in Baierbrunn bei München erscheinende Zeitschrift «Apotheken Umschau» (Ausgabe 1/2006 B) hin. «Entzugserscheinungen» wie verstärkte Beschwerden, Schwitzen, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen und Schlafstörungen bewiesen, dass eine unkontrollierte Schmerzmitteleinnahme Suchtcharakter besitzt.

Patienten, die an diesem Punkt angelangt sind, sollten sich einer konsequenten Entzugstherapie unter ärztlicher Aufsicht unterziehen.

Auf diese Weise ließen sich die Dauerkopfschmerzen beseitigen. Laut dem Magazin haben sich Schmerzmittel für zwei Prozent der Bevölkerung (rund 1,6 Millionen Menschen) vom Helfer zur Bedrohung gewandelt.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Was ist eine DRK Notfallhilfe?
Seite wurde bisher 4318 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0329 Sekunden erstellt
© 2021 T. Kuhmann