|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Immer mehr Menschen in Deutschland werden zuckerkrank. Nach Angaben der Deutschen Diabetes-Union (DDU) gibt es derzeit rund 6,3 Millionen Diabetiker in der Bundesrepublik, bis zum Jahr 2010 sei wegen falscher ErnĂ€hrung und Bewegungsmangels mit einem Anstieg auf 10 Millionen Zuckerkranke zu rechnen. Bei der absoluten Zahl an Diabetikern gehöre Deutschland schon heute weltweit zu den Top Ten, heißt es in dem am Montag in MĂŒnchen von der DDU vorlegten «Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2006».

Zum diesjĂ€hrigen Weltdiabetestag am 14. November hat die Deutsche Diabetes-Union eine AufklĂ€rungsaktion unter dem Motto «FußprĂ€vention verhindert Amputation» vorbereitet. Weltweit werden jĂ€hrlich eine Million Diabetiker an Fuß oder Bein amputiert, in Deutschland sind es rund 45 000 FĂ€lle pro Jahr, berichtete der DDU-Vorsitzende und MĂŒnchner Mediziner Prof. Eberhard Standl.

«Es wird zu hĂ€ufig amputiert», kritisierte der MĂŒnchner Mediziner Prof. RĂŒdiger Landgraf. Das Amputationsrisiko könne nach neueren Studien bei sachgerechter Vorsorge um bis zu 80 Prozent reduziert werden. FĂŒr die Ärzte gebe es zum Beispiel Praxisleitlinien zum diabetischen Fuß, «aber die werden leider zu wenig gelesen». Standl sagte, auch die Zuckerkranken selbst mĂŒssten besser auf ihre FĂŒĂŸe achten. Oft wĂŒrden die Betroffenen zu lange warten, bis sie mit einer Fußverletzung zum Arzt gingen. - Die bundesweite Hauptveranstaltung zum Weltdiabetestag ist am 12. November auf dem MĂŒnchner Marienplatz vorgesehen.
Internet: www.diabetes-union.de

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Seite wurde bisher 4490 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0324 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann