|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Bad Ems (ddp). Sechs Kinder aus Bad Ems sind an Hepatitis A erkrankt. Wie die Kreisverwaltung in Bad Ems am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, wurden vier Kindergarten- und zwei Grundschulkinder mit dem Virus angesteckt. Den Angaben zufolge besteht keine Gefahr, dass sich weitere Personen mit Gelbsucht infiziert haben. Vor rund einer Woche hatte das Gesundheitsamt Montabaur die Behörde verstĂ€ndigt, weil ein Hepatitis-A-Patient aus dem angrenzenden Westerwaldkreis Kontakt mit einer Familie aus Bad Ems hatte. Da drei Kinder der Familie positiv auf den Hepatitis-A-Virus getestet wurden, wurden auch weitere MitschĂŒler und Spielkameraden medizinisch ĂŒberprĂŒft. Dabei wurde festgestellt, dass sich noch drei weitere Kinder infiziert hatten. Weil bis Dienstag noch Ferien gewesen seien, hĂ€tten die Mitarbeiter des Gesundheitsamts in Bad Ems alle Kinder, die engen Kontakt zu der Familie hatten, zu Hause aufgesucht und getestet. Alle anderen MitschĂŒler oder Kinder, die den gleichen Kindergarten besuchten, mussten eine Bescheinigung ihres Kinderarztes vorlegen. Die Mehrheit der Kinder habe sich bereits untersuchen lassen. Es sei nicht davon auszugehen, dass noch mehr Kinder angesteckt wurden, hieß es weiter. Die erkrankten Kinder befinden sich den Angaben zufolge auf dem Weg der Besserung. Die Leberwerte seien normal.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Die aktuellen Gesundheits-News im Überblick.
Seite wurde bisher 3697 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0333 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann