|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
KÖLN. Unfälle sind das größte Gesundheitsrisiko für Kinder nach dem ersten Lebensjahr, warnt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Ein Drittel der Unfälle ereignet sich demnach zu Hause oder in der Freizeit, etwa 60 Prozent könnten durch vorbeugende Maßnahmen und bessere Aufsicht verhindert werden. Eltern sollten zum Beispiel darauf achten, dass Regale und Hochbetten nicht umkippen können. Ratsam sei auch, Schubladen mit einem Stopper auszustatten, damit sie beim Rausziehen nicht herausfallen.
Quelle: vigo-rheinland

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Wir freuen uns drauf - schicke uns einfach eine Email!
Seite wurde bisher 3581 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0371 Sekunden erstellt
© 2020 T. Kuhmann