|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Nach der Einnahme der Partydroge GBL (Gamma-Butyrolacton) sind in Köln in den vergangenen Tagen zwei Männer gestorben, ein Mann wurde schwer verletzt. GBL wird unter anderem als Lösungsmittel für Klebstoffe eingesetzt und kann Atemstillstand und Herzrhythmusstörungen verursachen. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei den Toten um einen 38-jährigen und einen 34-jährigen Mann. Ein 41-Jähriger konnte hingegen gerettet werden. Die Polizei warnte unterdessen, die Droge auszuprobieren. GBL sei lebensgefährlich, die Droge kaum dosierbar.
Quelle: wdr.de

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Ein kleien Einführung in die Stabile Seitenlage.
Seite wurde bisher 6007 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: schuetzenreihe handzeichen von Msn
Seite wurde in 0.0512 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann