|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Chirurgische Weltpremiere in Frankreich: Erstmals wurde dort einem Menschen ein Teil des Gesichts erfolgreich transplantiert. "Der Gesamtzustand der Patientin ist hervorragend", teilte das UniversitĂ€tskrankenhaus im nordfranzösischen Amiens mit. Die Ärzte ĂŒbertrugen einer im Mai von Hunden angefallenen und entstellten 38-JĂ€hrigen das Dreieck aus Nase, Mund und Kinn von einer Spenderin.

Der französische Chirurg Jean-Michel Dubernard aus Lyon nahm den Eingriff am Sonntag und Montag in der Uni-Klinik von Amiens vor. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Le Point" wurden zunÀchst Haut, darunter liegendes Gewebe, kleine Gesichtsmuskeln sowie Teile der Blutbahnen am Sonntag im Uni-Krankenhaus von Lille in Nordfrankreich aus dem Gesicht einer hirntoten Spenderin entnommen. Weil die Transplantation innerhalb von 24 Stunden erfolgen musste, wurde das Transplantat eilends nach Amiens gebracht und dort eingepflanzt. Die Transplantation fand mit Einwilligung der Familie der Spenderin statt.

Dubernard und sein Operationsteam wollen zu gegebener Zeit eine Pressekonferenz geben, sofern die Patientin einverstanden ist. Dubernard hatte im Jahr 2000 einem Patienten zwei neue HÀnde und Unterarme angenÀht.
Quelle AFP Agence France-Presse GmbH

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Immer auf dem aktuellen stand Gesundheits-News.
Seite wurde bisher 3601 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0331 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann