|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 
Am Montag brach aus ungeklärten Ursachen ein Feuer in einer Lackierkabine der SEW Eurodrive Graben-Neudorf aus. Gegen 17.00 Uhr wurden die Feuerwehr Graben-Neudorf sowie der Regel-Rettungsdienst und die DRK Bereitschaft Neudorf alarmiert. Die SEG-Tox bekam einen Voralarm um die Bereitschaft herzustellen. Nach Rückmeldung der Einsatzkräfte vor Ort waren einige Arbeiter längere Zeit im verrauchten Bereich; wodurch die SEG-Tox anfahren musste. Ausgestattet mit COHb und Laktatmessgerät konnten die insg. 5 Helfer der SEG-Tox 28 betroffene Personen untersuchen und registrieren. Fünf Personen, darunter drei Feuerwehrleute wurden durch den verantwortlichen Notarzt, Dr. Bender, ins Krankenhaus eingewiesen. Acht weitere Personen wurden aufgrund ihres Aufenthalts im verrauchten Bereich durch Helfer der SEG-Tox mittels einer Multi-Sauerstoff-Einheit mit Sauerstoff versorgt. Dank der Messungen mit dem Laktatmessgerät konnte der örtlichen Feuerwehr-Führung mögliche Bestandteile der Rauchgase genannt werden, worauf der Gerätewagen "Mess" der FFW Philippsburg alarmiert wurde.

Die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren, dem Regel-Rettungsdienst und der SEG-Tox wird mit jedem Einsatz verbessert, was letztendlich den Patienten zugute kommt.
Seite wurde bisher 7208 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0306 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann