|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche| 

Zwei Jahre alter Land Rover Defender in Dienst gestellt

Ab 1. April diesen Jahres ist es nun endlich soweit. Der DRK-Bereitschaftsleiter des Ortsvereins Oberhausen-Rheinhausen, Tobias Kuhmann, ├╝bte bereits letzte Woche mit den Bereitschaftsmitgliedern die Handhabung der neuen Trage im extra daf├╝r umgebauten zwei Jahre alten Land Rover "Defender". Die Inneneinrichtung wurde - von der bereits durch den Ausbau von Rettungswagen bekannten - Firma Wiethmarschen (WAS) vorgenommen.

Es ist m├Âglich einen Patienten liegend, mit dem neuesten R├╝ckhaltesystem ausgestattet zu transportieren und zu versorgen.

Die medizinische und technische Ausstattung entspricht dem Bundesmodell nach DIN 75 080 und ist unter anderem mit Vakuummatratze, Schaufeltrage, Notfallkoffern, Vakuumschienen-Set, Replantatset f├╝r abgetrennte K├Ârperteile und zwei voneinander unabh├Ąngigen Sauerstoff-Systemen ausgestattet.

Das Fahrzeug, geeignet f├╝r den Einsatz in jedem Terrain, wurde speziell f├╝r den Einsatz in der Notfallhilfe Oberhausen- Rheinhausen und als F├╝hrungsfahrzeug konzipiert. U.a. sind zwei 4m- BOS Funkger├Ąt, Spannungswandler und 230 Volt Steckdosen in dem Defender eingebaut; somit ist es kein Problem Laptop oder Drucker anzuschlie├čen. Zu der zus├Ątzlichen Ausstattung des Notfallhilfe Defenders geh├Ârt eine Notfalltasche mit Sauerstoff und ein FRED ┬« der Fa. Schiller Ettlingen.

Vielen Dank an unsere Mitglieder Tobias Kuhmann und Simon Sch├Ânecker, welche den Umbau des "Notfall-Defenders" vorangetrieben haben.
Seite wurde bisher 14493 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Seite wurde in 0.0314 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann