|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Seit 1998 engagiert sich der DRK Ortsverein Oberhausen - Rheinhausen in einem Notfallhilfeprojekt in unserer Gemeinde. Hierbei werden Mitglieder der Bereitschaft parallel zum Regel-Rettungsdienst im Notfall alarmiert. In Baden - Württemberg gilt eine Regelhilfsfrist, d.h. die Zeit ab Notruf - Eingang und Ankunft Rettungsmittel, von 15 Minuten. Alle Helfer sind mit einer identischen Notfallausrüstung bestehend aus Notfalltasche und Sauerstoff, teilweise auch mit halbautomatischen, externen Defibrillatoren, ausgerüstet und sind innerhalb von fünf Minuten am Einsatzort. Hier macht sich der zeitliche Vorteil der First Responder bemerkbar. Bei schlechten Wetterlagen oder größeren Notfallgeschehen sind wir sogar in der Lage einen Regelrettungswagen zu stellen. Dies ist uns durch unsere materielle und personelle Voraussetzungen möglich. So können wir zu unseren Helfern Rettungssanitäter und sogar Rettungsassistenten zählen. Vor kurzem konnten wir nun im Ortsteil Oberhausen unseren 600. Patienten erfolgreich versorgen und dem Rettungsdienst übergeben. Natürlich fahren unsere Oberhausener Helfer Einsätze in Rheinhausen und umgekehrt. Hierbei möchte sich der Ortsverein besonders bei folgenden aktiven "Vor-Ort-Helfern" bedanken: Tobias Kuhmann, Simon Schönecker, Mathias Wagner, Ralf Werner, Stefan Zieger. Besonderen Dank gilt Reinhold Kullmann, der selbst in der Bereitschaft Philippsburg aktiv ist uns aber als echter Rheinhäuser unterstüzt

In medizinischen Notfallsituationen wählen Sie bitte umgehend die 19222 (mit Handy bitte mit Vorwahl ihres Ortes). Bitte verschenken Sie keine Zeit mit Anrufen bei Bekannten und Familienmitgliedern.

Ihr DRK Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen
Seite wurde bisher 4091 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: schuetzenreihe handzeichen von Msn
Seite wurde in 0.05 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann