|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Rettungswagen müssen im Notfall innerhalb 12 Minuten ab Notruf-Eingang beim Patienten sein. Diese Zeit erscheint beim ersten Betrachten nicht gerade lange, doch bei einem Herz-Kreislaufstillstand verliert der Patient pro Minute zehn Prozent an Überlebenschance. Um dieses sog. "Therapie- freie Intervall", also die Zeit von Notruf bis zum Eintreffen des Rettungsdienst, zu verkürzen werden mehr und mehr "First Responder" oder auch Notfallhilfen gegründet und etabliert. Notfallhilfen werden von den örtlichen DRK Ortsvereinen gestellt und unterhalten. Ehrenamtliche Mitarbeiter, allesamt ausgebildete Sanitäter, teilweise sogar Rettungssanitäter und -assistenten, opfern ihre Freizeit um den Nächsten zu helfen.

Die Notfallhilfe Oberhausen-Rheinhausen wurde 1998 gegründet und war damit eine der ersten im Landkreis Karlsruhe. Acht Aktive, jeder ausgerüstet mit einer vollständigen Notfallausrüstung und Sauerstoff, sind 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr in Bereitschaft. Im Notfall werden die Rotkreuz-Helfer über Funkmeldeempfänger oder auch "Piepser" alarmiert und fahren die Notfallstelle, meist mit privat- PKW manchmal aber auch mit unserem Smart "Herzmobil", an. Unsere Notfallhilfe verfügt derzeit zusätzlich über drei automatische externe Defibrillatoren (AED) mit denen man bei einem Kammerflimmern schnell adäquate Hilfe leisten kann. Mitglieder der Notfallhilfe nehmen auch an einem Pilotprojekt in Deutschland teil: Mittels AED kann bei einem Herzinfarkt ein "großes" EKG abgeleitet werden, welches anschließend per Handy an einen Kardiologen geschickt wird. Dieser kann dann eine Therapie empfehlen.
Die Ausbildung der Oberhausener- Rheinhausener Helfer ist vielfältig: Sanitäter arbeiten Seite an Seite mit aktiven Rettungssanitätern und -assistenten, um im Notfall schnelle Hilfe leisten zu können. Seit der Gründung der Notfallhilfe konnten in beiden Ortsteilen über 500 Einsätze abgewickelt werden. Allein im letzten halben Jahr waren 57 Notfallpatienten auf Hilfe angewiesen.

Unsere Notfallhilfe arbeitet unentgeldlich, trotzdem müssen unsere Ausrüstungen (Stückwert ca. 1500,- Euro) sowie AED's (Stückwert ca. 4000,- Euro) finanziert werden. Ohne die Unterstützung unserer Mitglieder und der Gemeinde wäre das nicht möglich.

Falls Sie Interesse an unseren Aktivitäten und/oder der Notfallhilfe haben, so sprechen Sie uns bitte an. Sie können uns montags in der Jahnstr. 2 in unseren Räumlichkeiten treffen oder rufen Sie einfach unter der Rufnummer 0175 6439622 an. Wir stehen gerne für Sie zur Verfügung (Simon Schönecker)
Seite wurde bisher 3896 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: schuetzenreihe handzeichen von Msn
Seite wurde in 0.0733 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann