|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Eschborn (ots) - Diabetiker müssen an den Feiertagen und zu Silvester nicht auf Sekt und Wein verzichten. Sie sollten alkoholische Getränke aber grundsätzlich nur in Verbindung mit einem kohlenhydrathaltigen Snack zu sich nehmen. Andernfalls besteht die Gefahr einer Unterzuckerung, da Alkohol den Blutzucker senkt. Das Ausmaß der Senkung lässt sich nicht abschätzen, warnt die »Neue Apotheken Illustrierte« in ihrer aktuellen Ausgabe vom 15. Dezember 2005. Noch bis zu zwölf Stunden nach dem letzten Glas kann der Zuckerspiegel absacken, also sogar noch in der zweiten Nachthälfte oder am nächsten Vormittag! Deshalb vor dem Zubettgehen noch einmal den Blutzucker messen und bei Werten unter 150 mg/dl (8,33 mmol/l) vorsichtshalber ein bis zwei Broteinheiten essen. Diabetes und Alkoholgenuss schließen sich also nicht von vornherein aus. Auf die Menge kommt es aber an: Frauen sollten nicht mehr als 10 Gramm, Männer maximal 20 Gramm Alkohol pro Tag zu sich nehmen. Es eignen sich vor allem trockene Weine und trockener Sekt.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Hast du den Überblick verloren? Unsere Sitemap kann dir helfen.
Seite wurde bisher 3491 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: Gastrointestinale Blutungen GIB von Msn
Seite wurde in 0.0505 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann