|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Schon Monate im voraus wurde diese Infoveranstaltung durch die Verantwortlichen der SEG NORD im DRK Kreisverband Karlsruhe e.V. organisiert. Mit über 50 Anmeldungen war bereits Anfang Dezember 2003 die für diesen Termin maximal mögliche Besucherzahl erschöpft.


Teilnehmer bei der Registrierung im InfoCenter des Kernkraftwerk Philippsburg

Im Vorfeld konnte in enger Abstimmung mit dem KKP (Kernkraftwerk Philippsburg) ein individuell auf unsere Bedürfnisse zugeschnittener Ablauf abgestimmt werden. So wurden für uns besonders die Themen rund um den Notfall- und Katastrophenschutz eines Kernkraftwerkes besonders erläutert.


Dr. Reuter in seinem Vortrag über Notfall- u. Katastrophenschutz in Kernkraftwerken

Im Anschluss an den sehr verständlichen und aufschlussreichen Vortrag von Dr. Reuter führten die anschliessenden Führungen (90 Min.) auf das Werksgelände des KKP Block2. Beginnend mit der Sicherheitskontrolle beim Eintritt in den ersten Sicherheitsbereich der Anlage führten uns die Mitarbeiter des KKP-InfoCenters weiter ins Maschinenhaus in dem sich die gewaltigen Dampfturbinen, der Dampfkondensator und der Stromgenerator des Druckwasserreaktors befinden.
In der Wache der Werksfeuerwehr informierte der zuständige Oberbrandmeister über die besonderen feuerwehrtechnischen Aufgaben einer Kernkraftwerksfeuerwehr sowie über Spezialgerätschaften. Den Abschluss der Führung bildet der Besuch eines der beiden gewaltigen Kühltürme, in den die Teilnehmer bei laufendem Kühlbetrieb bis ins Zentrum des Turmes hineingeführt wurden.


Teilnehmer der SEG NORD beim anschliessenden Vortrag und Diskussion mit Mitarbeitern des KKP InfoCenters

Im Abschluss an die Werksbesichtigung wurden von Seiten der KKP- Mitarbeiter umfassend über die Stromgewinnung und Versorgung in Europa heute und in der Zukunft referiert. Auch die aktuelle Themen der Atommüllzwischenlagerung in Castorbehältern in den geplanten Interimslagern der Kernkraftwerke wurde erörtert. Im Anschluss bot sich ausführlich die Gelegenheit zur Beantwortung von offenen Fragen und zur Diskussion. Nach über 5Stunden - die aufgrund der interessanten Thematik wie im Flug vergingen- schloss die Infoveranstaltung mit einem sehr positiven Feedback der teilnehmenden Rotkreuz.ler.

Gerne hörten die beiden Verantwortlichen der SEG Nord (Reinhold Kullmann und Jörg Röhrig) die erneute Einladung seitens von Herrn Gängel (KKP-InfoCenters) für einen erneuten Besuch.

Die SEG NORD im DRK Kreisverband Karlsruhe e.V. bedankt sich für die gute Organisation und Unterstützung dieser Informationsveranstaltung besonders bei
Dr. Michael Bolz, KKP
Dr. Reutter, KKP
Team des InfoCenters KKP
Seite wurde bisher 5504 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: plakat stabile Seitenlage drk von Msn
Seite wurde in 0.0538 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann