|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
„Geplante Großdemonstration von über 2000 Anhänger einer rechten Gruppierung in Altstadt. Mit ebenso vielen linken Gegendemonstranten ist zu rechnen. Planen Sie eine sanitätsdienstliche Absicherung für den Veranstaltungstag in Altstadt.” So lautete eine von mehreren Prüfungsaufgabe für die 20 angehenden ZugführerInnen. Diese wurden dann an dem Planspiel, einer Miniversion der fiktiven Gemeinde Altstadt in den Räumlichkeiten der DRK Landesschule Baden-Württemberg in Pfalzgrafenweiler, simuliert. Zusätzlich spielten die Ausbilder weitere Schadenslagen ein, um die Spontanität und Führungskompetenz der Zugführer-Aspiranten auf die Probe zu stellen.

Die einwöchige Ausbildung zum Zugführer an der Landesschule baut auf die vorher besuchten Lehrgänge zum Gruppenführer des entsprechenden Fachdienstes auf. Hauptbestandteil des Lehrganges sind gesetzliche Grundlagen (Katastrophen-Gesetzgebung, Unfallverhütung, etc.) und die taktische Führung von Einsatzeinheiten.

Tobias Kuhmann und Simon Schönecker vom Ortsverein haben diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Wir wünschen ihnen immer die richtigen Entscheidungen und viel Spaß bei ihren neuen (Führungs-) Aufgaben.

Führen im Einsatz III IV

Führen im Einsatz III IV
Seite wurde bisher 5124 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: plakat stabile Seitenlage drk von Msn
Seite wurde in 0.048 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann