|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
München/Münster (ddp). Nach dem Engpass bei Masernimpfstoffen in den vergangenen Wochen ist ein neuer Impfstoff ab sofort überall verfügbar. Dieses Kombinationsmedikament schütze vor Masern, Mumps, Röteln und Windpocken, sagte ein Sprecher des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte am Montag in München. Das bisherige Verfahren sah dagegen eine zweimalige Impfung zum Schutz vor diesen Krankheiten vor. Es sei aber noch unklar, ob das Medikament von allen Krankenkassen erstattet werde. Patienten sollten sich daher vor der Impfung bei ihrer Kasse informieren, fügte der Sprecher hinzu. Das Medikament ist den Angaben zufolge für Kinder ab dem neunten Lebensmonat zugelassen. Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut empfiehlt zwei Impfungen gegen Masern spätestens bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr. Wegen der in diesem Jahr grassierenden Masernepidemie in Nordrhein-Westfalen waren die beiden Impfstoffe gegen die Krankheit über Wochen nicht zu erhalten. Die Pharmabranche habe aber zugesagt, die Versorgungslücke bis Mitte August wieder zu schließen, sagte ein Sprecher des Landesinstituts für den öffentlichen Gesundheitsdienst in Münster. In Nordrhein-Westfalen sind in diesem Jahr bislang rund 1680 Menschen an Masern erkrankt. Das ist die größte Zahl seit der Einführung der Meldepflicht im Jahr 2001. Masern gehören zu den hochansteckenden Krankheiten. Symptome sind hohes Fieber mit ausgeprägtem Krankheitsgefühl, ein Ausschlag, der sich über den ganzen Körper ausbreiten kann, tränende und lichtempfindliche Augen sowie ausgeprägter Husten.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Welche Leitsätze hatte das DRK?
Seite wurde bisher 3850 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: glasgow coma scale von Msn
Seite wurde in 0.0563 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann