|Erste-Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
Hannover (ddp). Das landesweite Krebsregister hat zum ersten Mal die häufigsten Krebserkrankungen in Niedersachsen ermittelt. Demnach war bei den Frauen Brustkrebs mit 33 Prozent die häufigste Krebsart aller erfassten Neuerkrankungen. Danach folgen Darm-, Gebärmutterkörper- und Lungenkrebs, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Hannover mitteilte. Bei den Männern wurde mit rund 30 Prozent Prostatakrebs am häufigsten diagnostiziert. Darm- und Lungenkrebs zählen zu den zweit- und dritthäufigsten Neuerkrankungen. Das Krebsregister dient den Angaben zufolge dazu, die landesweite und regionale Häufigkeit von Krebs darzustellen. Zudem sei es für die Krebsfrüherkennungsmaßnahmen von großer Bedeutung. Denn durch einen Abgleich zwischen dem Modellprojekt Mammographie-Screening Weser-Ems und der Krebsregisterdatenbank wurde ermittelt, bei wie vielen Frauen zwischen zwei Mammographie-Screening-Untersuchungen eine Brustkrebs Erkrankung auftrat. Anhand dieser entdeckten «Intervallkarzinome» sind frühzeitig Aussagen zur Treffsicherheit des Screenings möglich. Insgesamt wurden 37 851 Krebserkrankungen erfasst.

Ähnliche Meldungen