|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 
München (ddp). In Bayern ist die Zahl der HIV-Neuinfektionen gestiegen. Im Jahr 2005 seien 361 neue Fälle gemeldet worden, teilte Gesundheitsminister Werner Schnappauf (CSU) anlässlich des 25. Jahrestags der Erstbeschreibung von Aids am Donnerstag in München mit. Das entspreche einer Steigerung um rund zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Homosexuelle Männer seien die am meisten gefährdete Gruppe, aber auch bei Heterosexuellen habe die Zahl der neu festgestellten HIV-Infektionen leicht zugenommen. Schnappauf warnte: „Aids ist nach wie vor eine tödliche Krankheit, die nicht in Vergessenheit geraten darf.” In Bayern leben rund 6800 Menschen mit dem HI-Virus. Seit den achtziger Jahren sind den Angaben zufolge bayernweit rund 4300 Menschen an Aids erkrankt, 3600 verstarben.

Ähnliche Meldungen


Letzten 5 Meldungen

Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Wir freuen uns drauf - schicke uns einfach eine Email!
Seite wurde bisher 3883 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: schlaganfall tageszeit von Google
Seite wurde in 0.0528 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann