|Erste- Hilfe|News|Termine|Medizinische-Abkürzungen|Gallery|Links|Suche|Forum| 

Erkennen

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Atemnot
  • Bewusstseinsstörung bis Bewusstlosigeit
  • Atemstörung bis Atemstillstand
  • Zyanose
  • Weite Pupillen
  • schneller Puls, evt. arrhythmisch (unregelmässig)
  • Blutdruckanstieg, später Blutdruckabfall

Besondere Massnahmen

  • Rettung des Patienten nötigenfalls durch Feuerwehr mit Atemschutz
  • Eigenschutz unbedingt beachten
  • Keine Rettungsversuche ohne spezielle Atemgeräte und Sicherung
  • Meistens nach Rettung Wiederbelebungsmassnahmen erforderlich

Massnahmen

  • Bei bestehender Atmung halbsitzende Lagerung
  • Freimachen, bzw. Freihalten der Atemwege
  • Ständige Atem- Puls- und wenn möglich Blutdrucküberwachung
  • Notruf mit Hinweis auf Feuerwehr
  • Ggf. Atemspende, HLW

Weitere Massnahmen

  • Beruhigung des Betroffenen sofern bei Bewusstsein
  • Bei Bewusstlosigkeit Seitenlage
  • Bei Atem- Herz- Kreislaufstillstand Atemspende, bzw. HLW weiterführen

Hintergrund

Kohlendioxid (CO2)ist unter bestimmten Bedingungen ein besonders heimtückisches Gas
  • Farbloses, unsichtbares, geruchsloses Gas
  • Schwerer als Luft und verdrängt damit in tiefliegenden, geschlossenen Räumen die Luft und damit den Sauerstoff
  • Personen, die in den sog. "Kohlendioxidsee" geraten ersticken in kürzester Zeit
  • Auftreten meistens in z.B. Gärkellern, Futtersilos, Gruben, Weinkellern, Jauchegruben, Höhlen, Zisternen, u.ä.
Seite wurde bisher 38625 mal besucht
Valid XHTML 1.0!   Valid CSS!   Firefox herunterladen!
Letzte Verlinkung durch die Suche nach: schlaganfall tageszeit von Google
Seite wurde in 0.0339 Sekunden erstellt
© 2019 T. Kuhmann